Lehrpfad Monokultur

 

Experiment im Überblick

Thema

Monokultur, Landwirtschaft, Ernährungssicherheit, Biodiversität, Nord-Süd-Beziehungen, Arbeitsbedingungen in der Landwirtschaft

Darum geht’s

Dieser Lehrpfad widmet sich einer der am weitesten verbreiteten und umweltschädlichsten landwirtschaftlichen Praktiken - der Monokultur. Besucher*innen können sich über dieses landwirtschaftliche Anbauverfahren an drei Stationen mit aufschiebbaren Texttafeln informieren. Der Lehrpfad bringt den Besucher*innen die negativen Auswirkungen von Monokulturen in Europa und weltweit näher und bietet konkrete Handlungsoptionen für Konsument*innen.

    Im Detail

    Wer? Zielgruppe

    Besucher*innen von Erlebnisbauernhöfen, Hofläden oder Freilichtmuseen.

    Was? Botschaft

    Der Lehrpfad bringt das Lernen über globale landwirtschaftliche Zusammenhänge in einen lokalen Kontext und macht sie durch Anknüpfungspunkte an bestehende Elemente vor Ort erlebbar. Das Thema „Monokultur“ ist dabei besonders geeignet, weil es zwar in der öffentlichen Debatte durchaus präsent ist, vielen Menschen jedoch detailliertes Wissen darüber fehlt und somit auch nur wenige Handlungsoptionen bekannt sind. Beispielsweise lag 2015 der Umsatzanteil an Biolebensmitteln bei 4,8 % im Vergleich zu 95,2 % konventionell angebauter Lebensmittel. Letztere stammen hauptsächlich aus Monokulturen. Welche Auswirkungen diese Anbauweise für den Menschen und die Umwelt hat, wird in diesem Lehrpfad thematisiert.

    Wo? Ort

    Der Lehrpfad kann beispielsweise in einem Freilichtmuseum, auf einem Erlebnisbauernhof oder entlang eines Wanderweges eingesetzt werden.

    Wie? Ablauf

    • Zu Beginn wurden Erlebnisbauernhöfe und ähnliche Orte für die Kooperation recherchiert.
    • Die Konzeption des Lehrpfads wurde dann gemeinsam mit dem Kooperationspartner und angepasst auf den Ort durchgeführt.
    • Aufbereitung und Design der Lehrpfade erfolgten in Zusammenarbeit mit einer Grafikdesignerin.
    • Fertige Druckdateien wurden von einer Druckerei auf Tafeln aus Aluverbund gedruckt und die Tafeln auf Holzpfosten befestigt.

    Budget

    3 Texttafeln mit Ausblick und einem aufschiebbaren Element, 6 Holzpfosten (nachhaltige Beschaffung)

    1600,00 €

    Grafik

    990,00 €

    Gesamtkosten

    2590,00 €

    Lernerfahrungen & Tipps

    • Erlebnisbauernhöfe usw. sind Orte, an denen Besucher*innen Zeit und Interesse für Themen rund um Landwirtschaft mitbringen.
    • Die Lehrpfade sind wetterfest und können draußen aufgestellt werden.
    • Die interaktiven Elemente des Pfades bieten einen spielerischen Zugang zum Thema.
    • Die robuste, wetterfeste Konstruktion ist relativ teuer.
    • Das komplexe Thema erfordert verhältnismäßig lange Texte.
    • Aufgrund der verwendeten Materialien und der Größe kann der Lehrpfad nur schwerlich abgebaut und an unterschiedlichen Orten eingesetzt werden.
    • Die Höhe der Tafeln sollte so ausgereichtet sein, dass auch Kinder oder Rollstuhlfahrer*innen den Text lesen können.

     

    Material & Quellen

    Druckvorlagen für die Tafeln stellen wir auf Anfrage an ausstellung @ finep.org kostenlos zur Verfügung. Außerdem sind wir bei Rückfragen auch telefonisch unter der Nummer 0711 / 93 27 68 – 60 erreichbar.

    Das Experiment entstand im Rahmen des Projektes „Ackerwelten“.

     

     

    Impressum | Datenschutzerklärung

    Für den Inhalt der Website ist allein finep verantwortlich.

    Aktuelle Infos zu finep-Aktivitäten gibt es hier: