Labor Entwicklungspolitik Neue Forme(l)n für neue Zielgruppen der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit

Roll-Up

 

Experiment im Überblick

Darum geht es:

Mit dem Roll-Up, das sich von bisherigen Materialien der Öffentlichkeitsarbeit des Vereins abhebt, soll eine neue Zielgruppe erreicht werden. Das Roll-Up greift das Thema „Recht auf Bildung“ auf, indem es den Fokus des Vereins auf Kinder palästinensischer Geflüchteter im Libanon legt und deren Situation mit dem SDG 4 und der Kinderrechtskonvention vergleicht und erläutert. Auch die SDGs 1, 2, 3, 6 und 16 werden aufgegriffen.



Thema: Bildung (SDG 4), Kinderrechte


Im Detail

Wer? Zielgruppe

Junge Menschen, Familien

 

Was? Botschaft

Jedes Kind hat das Recht auf Bildung, auch die Kinder palästinensischer Geflüchteter im Libanon.


Wo? Ort

Das Roll-Up kommt in der Öffentlichkeitsarbeit des Vereins Flüchtlingskinder im Libanon e.V. zum Einsatz.


Wie? Ablauf

  • Die Idee für Roll-Up entstand im Rahmen eines Studienprojekts an der Hochschule Esslingen.
  • In mehreren Kooperationstreffen zwischen den beteiligten Akteur*innen (Studierende der Hochschule Essleingen und dem Verein Flüchtlingskinder im Libanon e.V.) wurde das Format als Bedarf des Vereins formuliert und festgelegt.
  • Nach umfangreicher Recherche- und Ausarbeitungsphase erarbeiteten die Studierenden selbstständig einen grafischen Entwurf, der vom Verein angenommen wurde.
  • Das Roll-Up wurde produziert und kommt durch den Verein zum Einsatz.

Material und Budget

Grafik
selbst gestaltet
Druck
84,78 €
Gesamtbudget
84,78 €

Nach oben