Labor Entwicklungspolitik Neue Forme(l)n für neue Zielgruppen der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit

Kinospot

 

Experiment im Überblick

  

 

Warum dieser Versuch?

Ein Kinospot bringt entwicklungspolitische Themen auf die ganz große Leinwand.Das Kino ist ein Ort, an den Menschen in ihrer Freizeit kommen und damit viel Zeit und Aufmerksamkeit mitbringen.

 

Worum geht es?

Ein Kinospot, der im Werbeblog vor dem eigentlich Film im Kino läuft erreicht eine große Anzahl an Menschen – darunter eine große Bandbreite an Zielgruppen, die sich ansonsten nicht mit entwicklungspolitischen Themen auseinandersetzen. Der Spot  visualisiert entwicklungspolitische Themen auf unterhaltsame Weise und bringt Informationen auf den Punkt. Für unsere Kampagne „Make Fruit Fair!“ wurde ein 50-sekündiger entwickelt, der problematische Aspekte im Handel mit tropischen Früchten thematisiert, dazu aufruft, sich für den fairen Handel stark zu machen und auf die Kampagne verweist.

 

Wie?

Ein kurzes Video wird entwickelt. Dann werden Kinos angefragt, ob sie bereit sind den Kinospot kostenfrei in ihr Vorprogramm aufzunehmen.

Thema

Fairer Handel mit tropischen Früchten, Produktionsbedingungen tropischer Früchte, Arbeitsrechts- und Menschenrechtsverletzungen 

 

Vorteile

  • Erreicht eine große Anzahl an Menschen.
  • Visualisierung und Unterhaltung stehen im Vordergrund.
  • Erfordert keine Betreuung in der Umsetzung.

 

Nachteile

  • Der Spot ist relativ kurz wenig , keine tiefere thematische Auseinandersetzung.
  • Es ist nicht ganz einfach Kinos zu finden, die bereit sind den Spot kostenlos zu zeigen.

 

Benötigte Elemente


Anzahl Art

1

Filmproduktionsfirma

                        

             

Zeitaufwand des Versuchs                   3 Monate Vorbereitungszeit     
                                                          

Schwierigkeitsstufe       

              

Fortgeschritten

  
Zahl der LaborantInnen               2
 
Zahl der AssistentInnen               3

  

Kosten

Zwischen 5.000 – 20.000 EUR je nach Länge und Aufwand

Tipps zum Sparen

Ein Spot, der mit echten Filmaufnahmen arbeitet, ist in der Produktion sehr viel günstiger als eine Animation. Außerdem gilt: Je kürzer der Spot, desto billiger.

nächste Seite>

Nach oben